Unser Reparaturservice, die Werkstatt!

Jedes Fahrrad, egal ob Mountainbike, Pedelec oder klassisches Cityrad benötigt regelmäßig Pflege und Wartung. Dadurch werden Folgekosten durch Verschleiß oder Defekte reduziert und ich erhalte den Wert meines Rades. Da es in den letzten Jahren viele technische Neuerungen gegeben hat, ist es auch nicht mehr damit getan „etwas zu putzen“ und die „Kette zu ölen“…

Kosten…

Wir empfehlen, beim Fahrrad einmal im Jahr eine Inspektion durchführen zu lassen. Diese kostet bei uns von 35,- bis 55,- Euro je nach Fahrradtyp, siehe linksstehende Preisliste.

Für einige kleinere Reparaturen haben wir beim Arbeitslohn Festpreise. Für Tätigkeiten, die vom erforderlichen Zeitaufwand her schlecht zu kalkulieren sind, gibt es von/bis-Angaben, bei der Annahme der Reparatur können wir diese „Schätzungen“ oft präzisieren!

Alle Preiskalkulationen beziehen sich auf Markenfahrräder, nur hier kann man fair und seriös den Arbeitsaufwand einschätzen. Natürlich reparieren wir auch die Fahrräder vom Discounter, aus dem Internet oder von „branchenfremden“ Vertriebsgeschäften. Wegen der oft mangelhaften Qualität dieser Räder ist es hier aber nicht möglich, Festpreise anzubieten. Die Abrechnung erfolgt hier nach tatsächlich benötigter Zeit.

Nutzen…

Bei der Inspektion werden alle Einstellarbeiten durchgeführt, z.B. Bremsen, Gangschaltung oder Lager. Wir zentrieren die Laufräder, um eine schön gleichmäßig korrekte Speichenspannung zu erhalten, hierdurch werden auch kleinere Seitenschläge ausgeglichen. Alle Komponenten des Rades werden auf Defekte/Verschleiß überprüft, um durch rechtzeitigen Austausch Folgeschäden oder gar Unfälle zu vermeiden – das Radl soll ja auch sicher sein! Daher ist es auch selbstverständlich, dass wir die Beleuchtung überprüfen und gegebenenfalls instandsetzen. Bei der Fahrradannahme erstellen wir – für den Fall, dass Bauteile ausgetauscht werden müssen – schon eine Kostenübersicht und beraten euch gern zu der Ersatzteilauswahl und den Möglichkeiten!

Natürlich führen wir auch genauso sorgfältig und fachgerecht alle anderen Reparaturen oder Umbauten rund ums Fahrrad durch, von der hydraulischen Scheibenbremse über moderne Fahrwerkstechnik bis hin zu den immer mehr verbreiteten Pedelecs. Hierzu halten wir in unserer Werkstatt alle nötigen Spezialwerkzeuge vor, auch Diagnosesysteme/-programme für Bosch, Panasonic und den Impulse-Elektroantrieb.

Für spezielle Umbauten wie zum Beispiel das Umrüsten auf eine Nabendynamolichtanlage, den komplexen Umbau auf die 14-Gang Rohloff-Nabenschaltung oder auch den Komplettaufbau eines Fahrrades sollte unbedingt bei der Terminabsprache ein Kostenvoranschlag erstellt werden! Hierzu ist es wichtig, das umzubauende Rad vor Ort zu haben, da viele technische Möglichkeiten abhängig sind von den Spezifikationen des Fahrrades.

Wie funktioniert es?

Wir unterscheiden zwischen „Notfällen“ und planbaren Reparaturen. Um euch in dringenden Fällen, wenn ihr auf das Rad angewiesen seid, schnell helfen zu können halten wir eine gewisse Werkstattkapazität hierzu vor. Um eine maximale Bearbeitungszeit von einer Woche zu garantieren haben wir den Freitag ausschließlich für diese Notfälle reserviert, normalerweise liegt die Standzeit des Rades bei ein bis zwei Tagen!

Die größeren, planbaren Reparaturen machen wir von Montag bis Donnerstag. Hierzu muss ein Termin vereinbart werden, entweder muss das Rad dann einen Tag bei uns bleiben oder wir sprechen Wartezeit ab – nach einem Einkaufsbummel oder `nem Pott Kaffee ist das Rad fertig und Du kannst wieder nach Hause radeln! Wir freuen uns auf euch!